Angebote zu "Sozialen" (78 Treffer)

Defizite beim sozialen Lernen autistischer Kind...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Defizite beim sozialen Lernen autistischer Kinder:1. Auflage. Sarah Anna Busch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Kompensation von sozialen Defiziten bei Jugendl...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(38,00 € / in stock)

Kompensation von sozialen Defiziten bei Jugendlichen durch Umgang mit Musik: Alexandra Loske

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Kompensation von sozialen Defiziten bei Jugendl...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kompensation von sozialen Defiziten bei Jugendlichen durch Umgang mit Musik: Alexandra Loske

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Soziale Defizite als literarisches Stilmittel i...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Soziale Defizite als literarisches Stilmittel im Roman Tauben im Gras:Eine Analyse ausgewählter Figuren Tim Korylec

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Defizite im Gesundheitswesen - Die Soziale Regr...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(4,99 € / in stock)

Defizite im Gesundheitswesen - Die Soziale Regression: Jean-Paul Corbie

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Soziale Defizite der Figuren in Wolfgang Koeppe...
12,99 €
Sale
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,99 € / in stock)

Soziale Defizite der Figuren in Wolfgang Koeppens Tauben im Gras (1951). Analyse der Paar- und Familienbeziehungen:1. Auflage Claudia Kollschen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Empowerment in der Sozialen Arbeit
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Empowerment-Konzept formuliert eine deutliche Abkehr vom Defizit-Blickwinkel auf die Adressaten Sozialer Arbeit. Handlungsziel der Empowerment-Praxis ist es, die vorhandenen Fähigkeiten der Adressaten sozialer Dienstleistungen zu autonomer Alltagsregie und Lebensorganisation zu kräftigen und Ressourcen freizusetzen, mit deren Hilfe sie die eigenen Lebenswege selbstbestimmt gestalten können. Das Buch bietet eine Einführung in Theorie und Praxis des Empowerment in der Sozialen Arbeit. Vielfältige Methoden der Empowermentpraxis werden ausführlich dargestellt: Unterstützungsmanagement, Biographischer Dialog, Netzwerkarbeit, Organisationsentwicklung. Positionsbestimmungen zur aktuellen Debatte über die veränderte professionelle Identität der Sozialen Arbeit im Zeichen des Empowerment runden das Buch ab.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Altern zwischen Kompetenz und Defizit
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Studie von Ines Himmelsbach verortet sich im Feld einer empirisch fundi- ten Alternsforschung, die den Umgang mit eingeschränkter Handlungsfähigkeit im Alter aus einer erziehungswissenschaftlichen Perspektive in den Blick nimmt. Dabei untersucht sie sowohl aus einer institutionellen Experten- wie aus einer biographischen Betroffenensicht die unterschiedlichen Modi dieses Umgangs. Neben der phänomenologisch dichten Vermessung des Feldes ist aus erz- hungswissenschaftlicher Perspektive besonders interessant, dass sich die Autorin für die pädagogische Formenvielfalt, die das institutionelle Feld und die biog- phischen Aneignungsmuster strukturieren, interessiert. Genau in dieser Verb- dung von empirisch dichter Beschreibung der sozialen Welt von Sehbehinderung und der Fokussierung auf die Formen des Pädagogischen liegt die originelle und produktive Leistung der Arbeit. Unter dem Gesichtspunkt einer erziehungswissenschaftlichen Theorieb- dung, die den gesamten Lebenslauf von Menschen zum Gegenstand hat, liefert die Studie von Himmelsbach einen weiteren wichtigen Befund: die gleichzeitige und gleichwertige Betrachtung von Öffnung und Schließung, von Entwicklung und Entwicklungsbegrenzung, von Kompetenz und Defizit. Die Pädagogisierung des Umgangs mit altersbedingter Sehbehinderung erzeugt keine linearen - laufmodelle der Bewältigung, sondern eröffnet komplexere Formen der Struk- rierung, die sich zwischen den Polen eingeschränkter Handlungsfähigkeit und biographischer Entwicklungsoffenheit bewegen. Die Studie verweist damit auf die Notwendigkeit einer behutsamen, empirisch begründeten und relativierenden Sicht auf Lern- und Bewältigungsformen im Lebenslauf, die sich eindeutigen und vordergründigen Etikettierungen entziehen und stattdessen die (changier- den) Übergänge, die Brüche und Schlaufen, die hybriden Verbindungen von Fortschritt und Fortsetzung angesichts biographischer Begrenzung in den Blick nehmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot