Angebote zu "Carl" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

Declaré Body Care Nutrilipid Body Milk (250ml)
Unser Tipp
22,35 € *
zzgl. 3,90 € Versand

Die reichhaltige Körperpflege Milch verwöhnt Ihre anspruchsvolle Haut, spendet wertvolle Feuchtigkeit und gleicht Defizite strapazierter Haut rasch aus. Die feine Duftkomposition aus Schwarzer Johannisbeere, Maiglöckchen und Moschus belebt die Sinne und umhüllt Ihre Haut langanhaltend mit einem Gefühl von Frische und Wohlbefinden. Für samtig-weiche und wundervoll gepflegte Haut. Mit der Kraft von Cranberry.

Anbieter: Pieper Parfümerie
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Über das Politische
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

In westlichen Gesellschaften sind post-politische Konzepte des Dritten Weges derzeit en vogue. Sie propagieren eine konsensuelle Form von Demokratie jenseits der politischen Opposition von rechts und links. Chantal Mouffe kritisiert daran, daß diese Konzepte die antagonistische Dimension des Politischen und die Ambivalenz der menschlichen Natur leugnen. Nach einer Analyse des Begriffs des Politischen, die sich auf Carl Schmitt stützt, übt Mouffe Kritik an Habermas, Rorty, Giddens und Beck. Unter Bezug auf aktuelle Probleme wie den Terrorismus deckt sie Defizite und politische Gefahren post-politischer Konzepte auf und argumentiert zwingend gegen die Möglichkeit eines universalen rationalen Konsenses und für den antagonistischen Charakter von Politik. Über das Politische ist eine kritische Auseinandersetzung mit dem aktuellen Zustand und der Zukunft der Demokratie. Chantal Mouffe ist Professorin für Politische Theorie am Centre of the Study of Democracy an der Universität Westminster.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Balkan Pathologies of Modernity
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Möglichkeit, Modernität und modernes Recht zu überdenken und zu kritisieren. Bei Hegel steht zunächst das Wort "modern" im Mittelpunkt, während das Werk von Jürgen Habermas ein weiteres Ziel und eine Möglichkeit für die moderne Welt vorlegt - die Intersubjektivität. Die Welt ist sozial, aber kann die moderne Welt den intersubjektiven Charakter unserer Gesellschaften erfassen? Diese Arbeit folgt den Argumenten von Jürgen Habermas und gerade dort, wo Defizite erkennbar sind, tritt die Kritik an der Moderne hervor. Jene Kritik stützt und fokussiert sich auf die Theorie von Carl Schmitt, die die Konzepte der liberalen Demokratie, Legitimität und Legalität in Frage stellt und dabei Raum lässt, um die Ideen und Säulen der liberalen Demokratie und ihres Rechts neu zu überdenken.Vanja Grujic, Postdoktorandin im Bereich der politischen und rechtlichen Philosophie, Universität Brasília.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die Lebenssituation asylsuchender, alleinstehen...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 2,3, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit den besonderen Herausforderungen für alleinerziehende, asylsuchende Mütter und ihre Kinder. Darauf aufbauend wird die aktuelle Situation von Asylbewerber_Innen in Deutschland untersucht. Migration und Flucht nach Deutschland stellen für Asylbewerber_Innen oftmals eine Belastung dar, die sie erdulden müssen. Die aktuelle Situation ist daher für den weiteren Verlauf entscheidend, zumal auch während des Asylantragverfahrens Schwierigkeiten und Probleme entstehen können. Aus wissenschaftlicher Sicht wird dieser Teil durch Statistiken und aktuelle Zahlen begleitet, die die Ausführungen belegen, Hauptbestandteil bildet hier der Migrationsbericht 2012.Einerseits spielen die Fluchtgründe, andererseits die jeweilige Vorgeschichte der Person selbst eine wichtige Rolle im Aufnahmeverfahren. Hierfür wird das Asylverfahrensgesetz vorgestellt, um gerade diese Schwierigkeiten im Aufnahmeverfahren zu untersuchen. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um sogenannte restriktive Maßnahmen, die gegenüber asylsuchenden Menschen verhängt werden. Eine vereinfachte Darstellung der Rechtsgrundlagen und Gesetze soll hierbei zur Verdeutlichung Argumente liefern, dass von restriktiven Maßnahmen seitens des Staates auszugehen ist.An dieses Kapitel anschließend wird der für diese Arbeit entscheidenden Frage nachgegangen, inwiefern restriktive Maßnahmen durch den Staat Deutschland die Lebenssituation alleinerziehender, asylsuchender Mütter und das Wohl der jeweiligen Kinder beeinflussen. Die aktuelle Forschungs-situation zeigt hierbei erhebliche Defizite bezüglich asylsuchender, alleinerziehender Frauen, was den Anschein erweckt, dass die Bedeutung dieser Problematik noch nicht einwandfrei er-kannt wurde. Daher werden als the

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Über das Politische
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In westlichen Gesellschaften sind post-politische Konzepte des Dritten Weges derzeit en vogue. Sie propagieren eine konsensuelle Form von Demokratie jenseits der politischen Opposition von rechts und links. Chantal Mouffe kritisiert daran, daß diese Konzepte die antagonistische Dimension des Politischen und die Ambivalenz der menschlichen Natur leugnen. Nach einer Analyse des Begriffs des Politischen, die sich auf Carl Schmitt stützt, übt Mouffe Kritik an Habermas, Rorty, Giddens und Beck. Unter Bezug auf aktuelle Probleme wie den Terrorismus deckt sie Defizite und politische Gefahren post-politischer Konzepte auf und argumentiert zwingend gegen die Möglichkeit eines universalen rationalen Konsenses und für den antagonistischen Charakter von Politik. Über das Politische ist eine kritische Auseinandersetzung mit dem aktuellen Zustand und der Zukunft der Demokratie. Chantal Mouffe ist Professorin für Politische Theorie am Centre of the Study of Democracy an der Universität Westminster.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Seele
18,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema "Seele" ist vernachlässigt und hat zugleich Konjunktur. In der deutschsprachigen Diskussion taucht es als eine Art Gegenstandsbereich ebenso auf wie als Problem. Aus einer theologischen Perspektive ist zunächst an die Seelsorge und an die biblische Exegese zu denken. Auch in der Systematischen Theologie ist das Interesse an diesem Thema nach langem Schweigen neu erwacht. Das kann auch für die Historische Theologie, insbesondere für die Aufklärungsforschung, in Anschlag gebracht werden, auch wenn das Seelen-Thema seit jeher stärker in Philosophiegeschichte und Literaturwissenschaft behandelt worden ist. Ob überhaupt irgendwelche und wenn ja welche Implikationen eines positiven Seelenverständnisses in Rede stehen sollten ist - nicht nur konfessionell - umstritten. Wie verhalten sich die Debatten in Medizin und Neurowissenschaften zu diesem Thema? Neben (und teilweise in) diesen Debatten finden sich Formen alternativer Eschatologie in religiöser oder weltanschaulicher Hinsicht, aber auch im Grenzbereich und Zusammenspiel von (Tiefen-) Psychologie und Esoterik. Die einstige Position des Seelen-Themas als "Zentraldogma der Aufklärung" (Carl Stange, 1925) oder als ebenso zentraler Bündelungspunkt der Renaissancephilosophie scheint dennoch in einem unausgewogenen Verhältnis zu seiner Rolle in den heutigen Debatten stehen. Das Heft widmet sich dem Thema "Seele" als "Gegenstandsbereich" und als "Problem". Mit diesen beiden Annäherungen werden Zugänge aufgezeigt, die zwischen Konjunktur, Verschwinden und Umcodieren des Themas "Seele" changieren. Es birgt Hypotheken, aufholbare Defizite und Perspektiven für die aktuelle theologische Debatte.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Interkulturelle Kommunikation in Institutionen
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,3, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Pädagogik), Veranstaltung: Interkulturelle Kommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: In der deutschen Bildungsdiskussion ist die Integration und Förderung ausländischer Kinder ein zentrales Thema - insbesondere nach der PISA-Studie 2001, die Defizite im deutschen Bildungssystem im Hinblick auf den Ausgleich sozialer Unterschiede und die Bildungsbeteiligung von Kindern aus Familien mit Migrationshintergrund auf-gezeigt hat. Vor allem die Sprachdefizite von Migrantenkindern in der deutschen Sprache werden hervorgehoben. Während Mehrsprachigkeit einerseits als wichtige Kompetenz anerkannt wird, sieht es bei der Erziehung von Kindern mit Migrationshin-tergrund anders aus: In der Regel werden nicht die spezifischen mehrsprachigen und interkulturellen Entwicklungsprofile gesehen, sondern die Mehrsprachigkeit dieser Kinder wird problemorientiert betrachtet und eher als Belastung im Kindergartenalltag empfunden. Diese Arbeit setzt sich mit dem Thema Mehrsprachigkeit bei Kindern mit Migrations-hintergrund und der Bedeutung von interkultureller Bildung in Kindertagesstätten auseinander. Es soll insbesondere auf die Probleme hingewiesen werden, die so-wohl für die Kinder in den Tagesstätten als auch für die Institutionen bestehen. In diesem Zusammenhang muss auch auf die Rolle der pädagogischen Fachkräfte und auf die besondere und wichtige Rolle der Muttersprache aufmerksam gemacht wer-den. Die Arbeit gliedert sich in vier Kapitel: Im ersten Kapitel erfolgt eine kurze Erläuterung zur Entstehung von Mehrsprachigkeit in Deutschland sowie eine Definition zum Begriff Mehrsprachigkeit. Im zweiten Abschnitt erfolgt ein Überblick über die Bedeutung der Muttersprache und die Mehrsprachigkeit - zum einen für die Kinder mit Migrationshintergrund und zum anderen für die Kindertageseinrichtung. Anschliessend wird die Interdependenz- Hypothese vorgestellt, die einen wichtigen Beitrag zur Annerkennung der Mutter-sprache von Kindern mit Migrationshintergrund geleistet hat. Im dritten Abschnitt werden interkulturelle Aspekte in der Kindertageseinrichtung dar-gestellt - insbesondere Aspekte zur interkulturellen Bildung. Im letzten Kapitel erfolgt ein Überblick über aktuelle Massnahmen der Politik zur Sprachförderung speziell in Niedersachsen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Kirchengeschichte und Landesgeschichte
106,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Werbetext Kirchengeschichte und Landesgeschichte sind zwei Nachbardisziplinen, die sich allenfalls durch ihre Arbeitsbereiche, nicht aber durch ihre Methodik unterscheiden. Der enge Zusammenhang beider Disziplinen ist bisher vergleichsweise selten reflektiert worden. Die in diesem Sammelband vereinigten 78 Aufsätze und Rezensionen sind zum grossen Teil an entlegener Stelle erschienen und vermitteln zusammen mit den noch unveröffentlichen Beiträgen ein lebendiges Abbild der Forschung. Inhaltliche Schwerpunkte liegen auch in den Bereichen der Bibliotheksgeschichte, des Archivwesens und der Musikgeschichte. Am Rande werden auch die Sprachgeschichte und die Kunstgeschichte berührt. Allen Beiträgen gemeinsam ist die eingehende Beschäftigung mit den Quellen der Überlieferung, ohne die kein wirklicher Fortschritt historischer Erkenntnis möglich ist. Der Band wird abgerundet durch eine detaillierte Personalbibliographie des Verfassers. Die Kirchenbibliothek Altlandsberg - Die alte Orgel des Fürstenwalder Doms - Der zornige Luther auf der Kanzel - Ephoral- und Pfarrarchive - Der Kirchliche Zentralkatalog in Berlin - Das Altmärkische Pfarrerbuch - Zur Frühgeschichte des Klosters Heiligengrabe - Altbestände in Museumsbibliotheken - Die Werke des Havelberger Domorganisten Carl Friedrich Engelbrecht - Der Orgelbauer Anton Heinrich Gansen - Defizite ortsgeschichtlicher Forschung - Salzwedeler Buch-druck im 18. Jahrhundert - Markgraf Otto I. von Brandenburg - Die Perleberger Stipendienstiftung des Matthäus Ludecus - Prignitzer Leichenpredigten in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel sowie weitere Aufsätze und Rezensionen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Über das Politische
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

In westlichen Gesellschaften sind post-politische Konzepte des Dritten Weges derzeit en vogue. Sie propagieren eine konsensuelle Form von Demokratie jenseits der politischen Opposition von rechts und links. Chantal Mouffe kritisiert daran, dass diese Konzepte die antagonistische Dimension des Politischen und die Ambivalenz der menschlichen Natur leugnen. Nach einer Analyse des Begriffs des Politischen, die sich auf Carl Schmitt stützt, übt Mouffe Kritik an Habermas, Rorty, Giddens und Beck. Unter Bezug auf aktuelle Probleme wie den Terrorismus deckt sie Defizite und politische Gefahren post-politischer Konzepte auf und argumentiert zwingend gegen die Möglichkeit eines universalen rationalen Konsenses und für den antagonistischen Charakter von Politik. Über das Politische ist eine kritische Auseinandersetzung mit dem aktuellen Zustand und der Zukunft der Demokratie. Chantal Mouffe ist Professorin für Politische Theorie am Centre of the Study of Democracy an der Universität Westminster.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Sporttherapie als Suchtprävention
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Sport - Sportmedizin, Therapie, Prävention, Ernährung, Note: 2,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Sport und Gesundheit), Veranstaltung: Sporttherapie, Sprache: Deutsch, Abstract: n dieser Arbeit im Rahmen des Projekts 'Vom Gesundheitssport zur Sporttherapie' geht es darum, die Möglichkeiten einer Sporttherapie für Suchtkranke aufzuzeigen. Des weiteren wird Sport bzw. Sporttherapie als präventive Massnahme in bezug auf den Konsum von Drogen insbesondere für Kinder und Jugendliche dargestellt. Als präventive Massnahme wird die Erlebnispädagogik herangezogen. Es wird zunächst der Begriff Sucht kurz erläutert. Dabei wird als Grundlage von den Lerntheorien und der damit verbundenen Verhaltenstherapie ausgegangen, und nicht vom 'Medizinischen Modell', das nach CAPRA für ein Vorgehen nach dem 'traditionellen naturwissenschaftlichen Prinzip: (eine) Ursache - (eine) Wirkung steht'. Denn 'aufgrund der miteinander vernetzten motorischen Kriterien gewinnen qualitative Aspekte an Bedeutung, die körperliche Leistung und ihre Defizite mitprägen, eher jedoch dem Begriff Bewegungsverhalten subsumiert werden können. Schliesslich weist die gegenüber kurzfristigen Massnahmen erdrückende Rolle der regelmässigen körperlichen Aktivität, oder besser der Gewohnheit, darauf zu verzichten, das Verhalten selbst als Problem aus.' Da dieses auch für den Genussmittelmissbrauch gilt, wird von SCMÜCKER eine andere Handhabung gesundheitsrelevanter Kriterien zum Zweck der Prävention vorgeschlagen, die in der Verhaltenstherapie mit Erfolg praktiziert wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot