Angebote zu "Rechtsdurchsetzung" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Defizite kollektiver Rechtsdurchsetzung
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Defizite kollektiver Rechtsdurchsetzung ab 35 € als Taschenbuch: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Defizite kollektiver Rechtsdurchsetzung
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Defizite kollektiver Rechtsdurchsetzung ab 35 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Defizite kollektiver Rechtsdurchsetzung
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Unlauterer Wettbewerb und Konsumentenschutz sind derzeit nicht zuletzt durch die Umsetzung der EG Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken ein aktuelles Thema. Unseriöse Internetgeschäfte boomen unvermindert, Einladungen mit Gewinnversprechungen, unerbetene Telefonanrufe oder SMS, die mit irreführenden Angeboten für Vertragsabschlüsse werben, haben in den letzten Jahren enorm zugenommen. Die Erfahrung zeigt, dass bestehende Rechtsinstrumente häufig nicht zum gewünschten Erfolg führen. Die 8. Wilhelminenberggespräche sollten dazu anregen, über Verbesserungen bestehender Rechtsinstrumente und auch über neue Wege nachzudenken. Dabei stehen nicht die Gruppenklagen im Vordergrund, die bereits bei den Wilhelminenberggesprächen 2005 diskutiert wurden, sondern Instrumente wie die Gewinnabschöpfung oder funktionell vergleichbare Geldbußensysteme sowie Verbesserungsmöglichkeiten des beschleunigten Rechtsschutzes.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Frieden durch Recht
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beiträge setzen sich mit der internationalen Rechtsprechung und Rechtsdurchsetzung auseinander, indem sie die Themenfelder internationale (Schieds-)Gerichtsbarkeit wie internationale Polizei abhandeln und Vorschläge für die Effektivierung des Rechtsschutzes und der friedlichen Streitbeilegung unterbreiten.In diesem Zusammenhang gilt die Aufmerksamkeit der Autorinnen und Autoren u.a. der historischen Entwicklung der Rechtsnormen zur Einhegung des Krieges wie der Institutionen der gewaltfreien Konfliktbewältigung, der internationalen Polizei als Alternative zur militärischen Konfliktbearbeitung, dem Beitrag der internationalen (Schieds-)Gerichtsbarkeit zur "Zivilisierung" des Konfliktaustrags und zum Menschenrechtsschutz sowie den Erfolgsbedingungen internationaler Rechtsprechung.Anhand der im Rahmen dieser Analysen gewonnenen Erkenntnisse über die Defizite des internationalen Gerichtsbarkeitssystems werden - zu deren Behebung - optimierte Modelle der Friedenssicherung durch Rechtsprechung und Rechtsdurchsetzung entwickelt.Die Publikation empfiehlt sich als gewinnbringende Lektüre für die breite Öffentlichkeit ebenso wie für das Fachpublikum in Wissenschaft, Politik, Justiz und Journalistik.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Angstfaktor und unlautere Handelspraktiken
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn in einer Handelsbeziehung große Unternehmen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) gegenüberstehen und diese unlauteren Handelspraktiken aussetzen, bedarf es zunehmend gesetzlicher Regelungen, die einen Ausgleich unausgewogener Verhandlungspositionen bewirken. Doch selbst wo derartige materiell-rechtliche Regelungen bestehen, zeigen sich Defizite bei ihrer Durchsetzung. Diese Aspekte hat die Europäische Kommission erkannt und den Problemkreis unlauterer Handelspraktiken Wissenschaft und Praxis zur Diskussion vorgelegt. Till Göckler zeigt, welche Bereiche des deutschen Rechts zum Schutz von KMU besonders geeignet sind und wieso trotz einer KMU-freundlichen Rechtslage Defizite bei der Rechtsdurchsetzung bestehen. Dazu erstellt er auf der Grundlage verhaltensökonomischer Annahmen einen Prüfungsrahmen, der auf die Durchsetzungsmittel und Sanktionen des Zivilprozesses, der überindividuellen AGB-Kontrolle, des Kartellrechts sowie einer neuen Form der alternativen Streitbeilegung angewendet wird. Abschließend erarbeitet er Lösungsansätze für eine effektivere Durchsetzung des KMU-Schutzes in Deutschland.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Umweltvölkerrecht
63,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 2000 befindet sich das internationale System zum Schutz unserer vielfach bedrohten Umwelt in einem tiefgreifenden Wandel. Im Zeichen der Globalisierung gewinnt das Umweltvölkerrecht an Bedeutung. Dieses Rechtgebiet geht jeden an! Die Neuerscheinung bietet eine aktuelle, systematische Darstellung des Umweltvölkerrechts. Das Werk beleuchtet die Rechtsgrundlagen der internationalen Umweltschutzkooperation, führt aber auch die bestehenden Defizite dieser Zusammenarbeit vor Augen. Aus dem Inhalt: Entwicklung des Umweltvölkerrechts Das System der internationalen Umweltschutznormen im völkerrechtliche Kontext Internationale Umweltschutzpraxis u.a. hinsichtlich der Umweltmedien Wasserläufe, Meere, Luft und Boden, Flora und Fauna sowie Abfall und gefährliche Stoffe Rechtsdurchsetzung Verhältnis zwischen Umweltschutz und anderen völkerrechtlichen Regelungskomlexen, u.a. Menschenrechte, bewaffneter Konflikt, Handel Perspektiven des Umweltvölkerrechts Dr. Ulrich Beyerlin ist Professor und Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg. Für Studenten, Verbände, Wissenschaftler, Richter, Rechtsanwälte, Staatsanwälte und alle diejenigen, die sich in Unternehmen und Behörden mit dem grenzüberschreitenden Umweltrecht zu befassen haben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Rechtsdurchsetzung durch Informationsbeschaffung
38,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Urheberrecht ist im Internet permanenten Angriffen ausgesetzt. Neue Technologien ermöglichen es, urheberrechtlich geschützte Werke in kürzester Zeit zu vervielfältigen und zu verbreiten. Die Vertriebs- und Verbreitungswege der Raubkopierer sind oft unbekannt, das Internet gewährt Anonymität. Mit den Ansprüchen aus 101, 101a UrhG sollen Urheber die für die Rechtsverfolgung notwendigen Informationen beschaffen können - was allerdings mit dem Interesse von Internetnutzern an Anonymität und Datenschutz sowie am Schutz geschäftlicher und persönlicher Geheimnisse kollidiert. Dass dieses Problem Gegenstand kontroverser Debatten ist, zeigen Themen wie Vorratsdatenspeicherung, ACTA oder die NSA-Affäre. Eike Kassebaum untersucht, ob den in 101, 101a UrhG geschaffenen Informationsansprüchen der Ausgleich zwischen diesen entgegenstehenden Interessen gelingt, ob damit ein effektives Instrument zur Rechtsdurchsetzung geschaffen werden konnte und wie man bestehende Defizite beheben kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Corporate Governance und Unternehmensethik in R...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: ¿Russia in the next four years should focus on four I¿s: institutions, infra-structure, innovations, investment¿. Diese Richtung gab der russische Präsident Dmitry Medvedev am 15. Februar 2008 auf einem ostsibirischen Wirtschaftsforum vor und machte somit zugleich deutlich, dass sich Russland noch im Aufbau eines Wirtschaftssystems nach westlichem Vorbild befindet. Den Schwerpunkt hierbei bildet die Implementierung von Institutionen, da diese derzeit nur schwach ausgeprägt sind. Die geringe Qualität der Institutionen führt zu einer Unsicherheit in Bezug auf den Wirtschaftskreislauf und schadet in der Folge Russland als Investitionsstandort. Insbesondere Korruption und Rechtsunsicherheit, als Teil des institutionellen Rahmens, werden immer wieder als Belastung für Investitionen angeführt. Primäres Ziel ist es daher, das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit zu fördern, um somit Russland für ausländische Investoren attraktiver darzustellen. Die vorhandenen Defizite werden bekämpft, indem eine stetige Verbesserung vorangetrieben wird. In diesem Kontext gewinnt die Verbesserung der Defizite unter dem Schlagwort Corporate Governance immer mehr an Bedeutung. Im Allgemeinen determinieren Regeln, in Form von Gesetzen oder Kodizes, das Corporate Governance-System als solches. Der Corporate Governance wird hierbei die Funktion zugeordnet, die Erfüllung der Interessen der verschiedenen Anspruchsgruppen zu gewährleisten. Speziell in Russland muss diese Rechtsdurchsetzung verbessert werden, da hier das geschriebene Recht im Vergleich zur gängigen Praxis oftmals abweicht. Um das derzeitig in Russland herrschende Rechtsniveau zu verstehen, bedarf es allerdings einer umfassenderen, in der Geschichte der Transformation verwurzelten, Analyse. Dies ist essentiell, denn die existierenden Missstände sind vor allem auf die institutionelle Konfusion zurückzuführen, die durch den Zusammenprall der Institutionalisierung und der Ent-Institutionalisierung ehemaliger Regelungen aus der Zeit der Planwirtschaft zustande kommt. Es wird deutlich, dass ein Verständnis für die aktuelle russische Wirtschaft nicht ohne Berücksichtigung der Sowjet-Ära möglich ist. Denkmuster und einverleibte Handlungen aus Zeiten der Planwirtschaft wirken bis heute auf die russische Gesellschaft ein. Die vorliegende Arbeit will daher untersuchen, inwiefern bestehende Corporate Governance-Systeme auf Russland übertragbar sind. Durch die Einrichtung einer zentralen [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Umweltvölkerrecht
41,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 2000 befindet sich das internationale System zum Schutz unserer vielfach bedrohten Umwelt in einem tiefgreifenden Wandel. Im Zeichen der Globalisierung gewinnt das Umweltvölkerrecht an Bedeutung. Dieses Rechtgebiet geht jeden an! Die Neuerscheinung bietet eine aktuelle, systematische Darstellung des Umweltvölkerrechts. Das Werk beleuchtet die Rechtsgrundlagen der internationalen Umweltschutzkooperation, führt aber auch die bestehenden Defizite dieser Zusammenarbeit vor Augen. Aus dem Inhalt: Entwicklung des Umweltvölkerrechts Das System der internationalen Umweltschutznormen im völkerrechtliche Kontext Internationale Umweltschutzpraxis u.a. hinsichtlich der Umweltmedien Wasserläufe, Meere, Luft und Boden, Flora und Fauna sowie Abfall und gefährliche Stoffe Rechtsdurchsetzung Verhältnis zwischen Umweltschutz und anderen völkerrechtlichen Regelungskomlexen, u.a. Menschenrechte, bewaffneter Konflikt, Handel Perspektiven des Umweltvölkerrechts Dr. Ulrich Beyerlin ist Professor und Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg. Für Studenten, Verbände, Wissenschaftler, Richter, Rechtsanwälte, Staatsanwälte und alle diejenigen, die sich in Unternehmen und Behörden mit dem grenzüberschreitenden Umweltrecht zu befassen haben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot